Zurück zum Blog

Amperfied Wallboxen setzen Sicherheitsmaßstäbe: Erstes GS-Zeichen vom TÜV SÜD für connect series mit RCD

24. Januar 2024

Deine Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuche es erneut.
Deine Anmeldung war erfolgreich.

Dann melde dich jetzt für den Amperfied Newsletter an!

Mit * markierte Felder sind Pflichtangaben, alles andere ist freiwillig.

Die Amperfied Wallboxen der connect series mit integriertem RCD (Fehlerstromschutzschalter) dürfen sich als erste Wallboxen mit dem begehrten GS-Zeichen des TÜV SÜD schmücken. Das GS-Zeichen steht für „Geprüfte Sicherheit“ und wird von vertrauenswürdigen Prüfstellen wie dem TÜV SÜD verliehen. Es bestätigt, dass die connect series mit RCD höchste Sicherheitsanforderungen erfüllt.

Bei der offiziellen Übergabe des GS-Zeichens haben wir mit Kristijan Cizmar, Head of Energy Systems beim TÜV SÜD, gesprochen und uns die Hintergründe erklären lassen.

 

Übergabe des Zertifikats für das GS-Zeichen durch den TÜV SÜD an die Amperfied GmbH

Übergabe des GS-Zeichen des TÜV SÜD: (v.l.n.r.) Gregor Getto, Manager Produktsicherheit bei Amperfied, Andreas Alexander, Projektleiter E-Mobility bei Amperfied, Marco Flach, Vice President Sales & Marketing bei Amperfied und Kristijan Cizmar, Head of Energy Systems beim TÜV SÜD

 

„Das GS-Zeichen symbolisiert höchste und vor allem geprüfte Sicherheit.“

Amperfied: Welche Voraussetzungen mussten die Wallboxen erfüllen, um das GS-Zeichen zu erhalten?

Kristijan Cizmar: Um das GS-Zeichen zu bekommen, mussten die Wallboxen bestimmte Standards erfüllen, wie zum Beispiel die Norm für „Konduktive Ladesysteme für Elektrofahrzeuge“ (DIN EN IEC 61851-1:2019) und die Norm für „Niederspannungs-Schaltgerätekombinationen“ (DIN EN IEC 61439-7:2021 in Kombination mit DIN EN IEC 61439-1:2021). Zusätzlich erfordert das GS-Zeichen des TÜV SÜD noch die Einhaltung der in EK1 659-17 Rev.2 festgelegten Normen sowie die PAK-Prüfung nach AfPS GS 2019:01. Letztere stellt sicher, dass die Wallboxen keine gesundheitsschädlichen polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffe enthalten, die durch Hautkontakt oder Einatmen aufgenommen werden könnten.

Amperfied: Warum ist das GS-Zeichen wichtig für die Sicherheit der Wallboxen, und wie unterscheidet es sich von anderen Zertifizierungen?

Cizmar: Das GS-Zeichen bestätigt nicht nur die Einhaltung von Standards, sondern auch eine konstante Produktqualität durch die Überwachung der Fertigungsstätte. Ohne Rücksprache mit dem TÜV SÜD dürfen keine Änderungen am Produkt vorgenommen werden. Im Gegensatz zu anderen Zertifizierungen werden beim GS-Zeichen auch spezifische Anforderungen wie die erwähnte EK1 659-17 Rev.2 und die PAK-Prüfung berücksichtigt.

Wallboxen und FI-Schutzschalter: Welche Vorteile ein eingebauter RCD hat

Wenn du dein Elektroauto ohne einen FI-Schutzschalter lädst, dann riskierst du im Fehlerfall einen elektrischen Schlag oder einen Brand. In diesem Blogartikel erfährst du, welche Arten von FI-Schutzschaltern es gibt, wie sie funktionieren und wie sie sich unterscheiden. Außerdem stellen wir dir eine neue Wallbox mit integriertem FI-Schutzschalter vor, die dir und deiner Elektrofachkraft viele Vorteile bietet.

Amperfied: Wie verlief der Zertifizierungsprozess für das GS-Zeichen?

Cizmar: Der Zertifizierungsprozess bestand zum einen aus einer umfassenden Sicherheitsprüfung hinsichtlich der Normkonformität nach EN 61851-1 und EN 61439-7, insbesondere Prüfungen der Dichtheit, Schlagfestigkeit, Brennbarkeit, Isolation, Funktion, Betriebsanleitung, elektromagnetischen Verträglichkeit (EMV) sowie auf gesundheitsschädliche polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK). Zum anderen wurde die Produktionsstätte besichtigt. Erst nachdem beide Schritte erfolgreich durchlaufen wurden, erhielten die Wallboxen das Zertifikat.

Amperfied: Welche Bedeutung hat die unabhängige Vergabe des GS-Zeichens durch den TÜV im Vergleich zu anderen Selbstdeklarationen oder Zertifizierungen?

Cizmar: Durch die Überwachung der Produktionsstätten und die erweiterten Anforderungen für die Erteilung des Zertifikats werden weitere Anforderungen gestellt und geprüft, die bei einer Selbstdeklaration nicht zwingend geprüft und erfüllt werden müssen.

Amperfied: Inwiefern berücksichtigt die Zertifizierung die spezifischen Anforderungen von Gesetzen?

Cizmar: Die Zertifizierung berücksichtigt speziell die Anforderungen des deutschen Produktsicherheitsgesetzes und der europäischen Niederspannungsrichtlinie. Beide werden für das GS-Zeichen abgeprüft und bestätigt.

Amperfied: Welche Vorteile bietet das GS-Zeichen den Endverbrauchern?

Cizmar: Das GS-Zeichen signalisiert, dass die Wallboxen bereits über einen integrierten RCD und eine DC-Erkennung gemäß IEC 61851 verfügen. Die zusätzlichen PAK-Prüfungen sorgen dafür, dass keine gesundheitsschädlichen Stoffe vorhanden sind, die durch Hautkontakt oder Einatmen aufgenommen werden könnten.

Amperfied: Wie beeinflusst das GS-Zeichen die Wahrnehmung der Wallboxen auf dem Markt?

Cizmar: GS-Zeichen haben seit jeher einen hohen Stellenwert bei Verbrauchern in Deutschland. Das GS-Zeichen symbolisiert höchste und vor allem geprüfte Sicherheit bei Produkten.

Fazit

Für Amperfied und dich als Verbraucher:in ist das GS-Zeichen ein Meilenstein in Sachen Sicherheit. Es gibt dir das gute Gefühl, eine Wallbox zu kaufen, die höchste Sicherheitsanforderungen erfüllt – nachweislich zertifiziert durch den TÜV SÜD. Mehr über die Funktionsweise und die Vorteile eines RCD kannst du in unserem Blogbeitrag nachlesen. Weitere Informationen zu den Amperfied Wallboxen der connect serie mit RCD findest du auf unseren Produktseiten.

Hinweis

Bei der Zusammenstellung der Inhalte haben wir uns größte Mühe gegeben. Dennoch können sich Fehler einschleichen. Alle Angaben sind daher ohne Gewähr.